KONTAKT


Evangelische Schule Walkendorf

Dorfstraße 37

17179 Walkendorf

 

Telefon:          039972/ 50310

 

Telefax:           039772/ 56870

 

E-Mail:               

buero@schule-walkendorf.de

 

Internet:              

www.schule-walkendorf.de

 

Schulleitung:     Frau Dr. Anke Bochert

Sprechzeiten:     nach Vereinbarung

Sekretariat:        Frau Katja Weber

Öffnungszeit:      Mo, Mi, Fr

    08:30 – 13:30 Uhr

Evangelische Schule Walkendorf

Kurzporträt

 

Schulart

Grundschule mit schulartunabhängiger Orientierungsstufe

-Staatlich anerkannte Ersatzschule-

Schule in freier Trägerschaft

volle Halbtagsschule, Integrationsschule

 

 

Aufnahme des Schulbetriebes:

zum Schuljahr 1999/ 2000 als Grundschule

zum Schuljahr 2006/ 2007 wurde die schulartunabhängige Orientierungsstufe
                                           angegliedert

 

Konzept

 Für uns stehen die Kinder im Mittelpunkt:

Wir bereiten die Kinder unserer Schule darauf vor, ihren Lebensweg in Gottes Geborgenheit mit Freude und Zuversicht zu gestalten und sich positiv in die Welt um sich herum einzubringen.

Wir bejahen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit als Geschöpf Gottes.

Wir legen in den Kindern Kompetenzen an, die es ihnen ermöglichen, ihre Lebensaufgaben zu bewältigen.

Wir erkennen Verschiedenheit als Chance und ermutigen jedes Kind zu seinem Schulerfolg, der zu seinen Begabungen unabhängig von der sozialen Herkunft passt.

Wir vermitteln Werte als Rahmen für Sinnorientierung und Persönlichkeitsentwicklung, Respekt und Toleranz bestimmen unser Schulleben.

Wir Eltern und Pädagogen wollen erreichen, dass sich unsere Kinder geliebt, geachtet und geschätzt fühlen.

 

 

Schulalltag

Reformpädagogische Arbeitsformen: vorbereitete Lernumgebung, jahrgangsübergreifende Lerngruppen, fächerübergreifender Unterricht, jahrgangsgebundener Unterricht in den Hauptfächern, Wochenplanarbeit, Freiarbeit, Kurse, kreative Werkstätten, Werkstattunterricht und Projekte, Lernen an Stationen; halbjährliche Schulzeitung, Bibliothek, Druckerei, naturnah gestaltetes Ziegengehege, Werkstatt und Medienerziehung, Förderstunden, Hochbegabungskurse, besonderes Augenmerk auf die soziale Entwicklung eines Kindes, Englisch ab 1. Klasse, Nachmittagsangebote, Unterrichtsbegleitung durch Erzieherinnen.

 

 

Kontext

Förderverein (inhaltliche und finanzielle Unterstützung); aktive Mitgestaltung des Schullebens durch die Eltern; konstruktive Zusammenarbeit mit den umliegenden Kirchgemeinden (z. B. Schulgottesdienste zu den Kirchenfesten, Werkstätten) und der Kommune (z. B. gemeinsame Nutzung von Räumen, Feste).

Copyright © . Alle Rechte vorbehalten.